> Zurück

Tenniswand offen: Wer wird der Jakob Hlasek des TCO?

Bertschinger Oliver 07.07.2019

Die neue Tenniswand ist ab sofort bespielbar. Ihr seid alle herzlich eingeladen, diese so oft wie möglich zu nutzen!!! 

Wieso ist das so wichtig? An einer Tenniswand kann man in kurzer Zeit viel mehr Bälle schlagen, als auf dem Platz und so kontrolliert und höchst effektiv Technik und Ballgefühl verbessern (z.B. Treffmoment, Timing, Drall etc.). Dies gilt gleichermassen für Junioren wie Aktive. Man kann auch tolle Wettkämpfe gegeneinander an der Wand austragen! 

Jakob Hlasek, Schweizer Topspieler der 80-er und 90-er Jahre und die ehemalige Nummer 7 der Welt, begann seine Tenniskarriere - wenn man der Geschichte eines guten Freundes glauben darf - in einem Sommer-Tenniscamp für tschechische Kinder in der Schweiz. Der Unterschied zu meinem Freund bestand nun einfach darin, dass Hlasek nach den täglichen Tennisstunden jeweils noch 5 Stunden an der Wand übte, 5 Wochen lang. 

Nun: Wir wollen ja nicht alle Schweizermeister werden oder in den Top Ten der Welt sein. Aber vielleicht zeigt Euch diese kleine Anektote, dass das Üben an der Wand wirklich Früchte tragen kann! 

Mit der Eröffnung der Tenniswand sind nun die grossen Bauarbeiten im TCO abgeschlossen! Tenniswand, Winterlager und der neue Veloparkplatz prägen nun das Bild unseres Clubs mit. 

Der Vorstand und das Projektteam der Halle hoffen, dass Ihr mit dem Resultat zufrieden seid und wünschen Euch insbesondere viel Spass mit der neuen Trainingswand!